VORBEUGUNG

   

WERTVOLLE TIPPS

Um keine unangenehmen Überraschungen zu Hause zu erleben, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt:

Wenn es bei Ihnen daheim klingelt, vergewissern Sie sich, wer vor der Tür steht (z.B. durch einen Türspion).
Fragen Sie gegebenenfalls nach, um wen es sich handelt. Sollte sich jemand als Mitarbeiter einer Behörde ausgeben, lassen Sie sich zunächst den Dienstausweis zeigen (nehmen Sie sich Zeit dafür).
Sorgen Sie dafür, dass Ihre Tür ausreichend gesichert ist, z.B. mit einer Stahlkette oder mit zusätzlichen Schlössern.
Öffnen Sie niemals fremden Personen die Tür. Schnell kann es geschehen, dass Sie einen ungebetenen Besucher in der Wohnung haben - schlimmstenfalls einen Straftäter.
Sollten Sie wirklich in Ihrem Haus überfallen werden, so spielen Sie nicht den Helden. Verhalten Sie sich ruhig, gehen Sie auf die Forderungen des Eindringlings ein, und provozieren Sie ihn keinesfalls!

 

Für viele ist die Sommerzeit die schönste Zeit des Jahres. Aber gerade während der Urlaubsmonate haben auch die Einbrecher Hochkonjunktur. Deswegen sollten Sie vor Reiseantritt auf folgende Punkte achten.

Sommerzeit = Einbruchszeit

Lassen Sie keine Türen oder Fenster offen stehen - das ist wie eine Einladung zum Einbrechen.
Sorgen Sie dafür, dass Ihre Nachbarn nicht nur nach Ihrer Post sehen, sondern auch ab und zu in Ihrer Wohnung das Licht ein- und ausschalten oder die Jalousien auf- und zumachen.
Lassen Sie keine Wertgegenstände herumliegen. Deponieren Sie z.B. Schmuck an einem für Einbrecher nicht auffindbaren Ort.

 

Vorsicht Falle!

Es kann passieren, dass man beim Durchblick der neuesten Kontoauszüge manch böse Überraschung erlebt. Gerade beim Geldabheben am Bankautomaten ist deshalb besondere Vorsicht geboten:

Bewahren Sie Ihre EC-Karte sicher verschlossen auf, dass sie nicht versehentlich herausfallen kann.
Geben Sie niemals Ihre Geheimnummer preis, und bewahren Sie sie auch keinesfalls zusammen mit der EC-Karte auf.
Achten Sie am Automaten darauf, dass Sie niemand über die Schulter oder von der Seite beobachtet.
Vergewissern Sie sich, dass Sie niemand mit technischen Mitteln (z.B. Spiegelapparatur) beim Eintippen der Geheimzahl observiert.
Sollten Sie den Verlust Ihrer EC- oder Kreditkarte bemerken, informieren Sie umgehend Ihr Kreditinstitut. Dieses wird Ihre Karte dann sofort sperren, um eventuellen weiteren Schaden zu verhindern.